Neues

Am Mittwoch, 20. Juni 2018, wird im Wiener Palais Lobkowitz der Band 7 der Schriftenreihe der Kommission für Provenienzforschung präsentiert. Dr. Birgit Schwarz wird zu diesem Anlass zu „Hitlers Sonderauftrag Ostmark“ sprechen. Im Zuge des zwanzigjährigen Bestehens der Kommission für …

Der Nationalfonds konnte die Wirtschaftsuniversität Wien (WU) als neue Kooperationspartnerin gewinnen. Der gemeinsame Kooperationsvertrag wurde Anfang des Jahres unterzeichnet. In der Kunst-Datenbank werden nun die Titel jener unrechtmäßig in den Besitz der WU gelangten Bücher veröffentlicht, deren …

TransCultAA veranstaltet vom 19. bis 21. März 2018 eine internationale Konferenz in Ljubljana. Im Fokus stehen hierbei Entziehungen von Kunst- und Kulturobjekten zwischen den Jahren 1914 und 1989/1991 in der Alpe Adria Region.    Link zur Veranstaltung: …

Die Claims Conference publizierte, gemeinsam mit der World Jewish Restitution Organization, das Handbuch zur Judaika Provenienzforschung: Zeremonialobjekte. Dieses online Handbuch soll ForscherInnen, Privatpersonen, MuseumsmitarbeiterInnen und anderen interessierten Personen die Recherche und …

Die Edition von 11.500  Karteien des sogenannten „Zentraldepots für beschlagnahmte Sammlungen“ in Wien, ist seit Anfang Dezember online zugänglich. Ermöglicht wurde dieses umfangreiche Projekt durch eine zweijährige Zusammenarbeit der Kommission für Provenienzforschung mit dem Archiv des …