Wirtschaftsuniversität Wien

Allgemeine Informationen

 

Adresse

Welthandelsplatz 1
1020 Wien

Webseite

E-Mail

Telefon

+43 1 31336 4919

Provenienzforschung

 

Provenienzforscher

PD Dr. Johannes Koll (Leitung) und Regina Zodl
 

Seit 2010 wird an der Universitätsbibliothek der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) ein Projekt zur Provenienzforschung durchgeführt, das systematisch den Bibliotheksbestand in Hinblick auf unrechtmäßige Erwerbungen von Druckwerken mit Erscheinungsdatum bis 1945 überprüft und dokumentiert, um sie soweit wie möglich an die rechtmäßigen Eigentümer und Eigentümerinnen bzw. deren Rechtsnachfolger und Rechtsnachfolgerinnen zurückzugeben.

Die Durchsicht des entsprechenden Buchbestandes (ca. 70.000 Bände) der Hauptbibliothek (jetzt OMV Bibliothekszentrum) ist abgeschlossen. Bei rund zwei Prozent der Bücher besteht der Verdacht oder wurde erwiesen, dass es sich um NS-Raubgut handelt. Ab April 2018 werden circa 3.000 Bände der Bibliotheken Recht, Sozialwissenschaften und der Berndorf Bibliothek Wirtschaftssprachen sowie der Zeitschriftenbestand durchgesehen.

Die Zusammenarbeit mit dem Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus trägt sehr dazu bei, die Recherchen nach heutigen Anspruchsberechtigten voranzutreiben und Rückgaben zügig durchzuführen: Seit 2013 fanden bereits mehrere Restitutionen statt, weitere sind in Vorbereitung.

 

Weitere Informationen zum Stand der Provenienzforschung finden Sie auf unserer Website https://www.wu.ac.at/bibliothek/ueber-die-bib/provenienzforschung/ (Stand: März 2018)