Das Palais der ungarischen Garde

Restitutionsstatus: ErbInnen gesucht

Kategorien: Malerei / Aquarelle

Objektangaben

 

Künstler

Museum

Inventarnummer

70.435

Beschreibung

Aquarell, Papier auf Karton; Signiert und datiert rechts unten: E. Graner 1903

Höhe

51 cm

Breite

43 cm

Motiv

Architektur

Epoche

20. Jahrhundert

Provenienzangaben

 

Provenienz

Erwerbung von VUGESTA/GESTAPO

Gremium

Wiener Rückstellungskommission

Anhängigkeit

Ein Kunstrückgabeverfahren ist anhängig.

Empfehlung

Das zuständige Gremium hat empfohlen, dass der Kunst- oder Kulturgegenstand nach Möglichkeit zu restituieren ist, falls die EigentümerInnen bzw. deren RechtsnachfolgerInnen festgestellt werden können.

Organ

Stadt Wien, zuständiger amtsführender Stadtrat (Magistrat)

Entscheidung

Das zuständige Organ hat die Restitution des Kunst- oder Kulturgegenstandes an die EigentümerInnen bzw. deren RechtsnachfolgerInnen beschlossen.

Umsetzung

Der Kunst- oder Kulturgegenstand befindet sich im Museum/in der Sammlung.

Anmerkungen

Sechster Restitutionsbericht Wien, 15. November 2005 (S.236): 'In der Sitzung vom 19. Oktober 2004 gelangte die Wiener Restitutionskommission einhellig zu der Ansicht, dass es sich bei den Erwerbungen der Städtischen Sammlungen von der Vugesta allgemein um restitutionsfähige Kunstgegenstände handelt.'

Objekt anfragen

Bitte füllen Sie folgende Felder aus und versenden Sie anschließend Ihre Anfrage!

Folgende Zeichen sind nicht erlaubt: =<>&/()#

Bitte addieren Sie 2 und 7.