Das Wiener Ghetto: seine Häuser und seine Bewohner

Restitutionsstatus: ErbInnen gesucht

Kategorien: Druckwerke / Bücher / Religion und Geisteswissenschaft

Objektangaben

 

KünstlerIn

Museum

Inventarnummer

B 51948

Beschreibung

1. Das Judenviertel in der Inneren Stadt bis zu seiner Aufhebung im Jahre 1421; 2. Die Judenstadt im Unteren Werd, 1625-1670, Wien [u.a.]; W. Braumüller; 1909; - XII, 314 Seiten; Ill.; Karte; (Quellen und Forschungen zur Geschichte der Juden in Deutsch-Österreich); herausgegeben von der Historischen Kommission der Israelitischen Kultusgemeinde in Wien; mit 2 Plänen und 7 Textabbildungen

Impressum

Wien [u.a.]; W. Braumüller; 1909

Epoche

20. Jahrhundert

Provenienzangaben

 

VoreigentümerIn laut Museum / Sammlung

Charlotte Holzmann, geb. Planer; geb. 6.1.1870 in Langegg bei Waidhofen/Thaya; am 20.6.1942 nach Theresienstadt, später nach Treblinka deportiert; Rechtsnachfolger konnten bisher nicht eruiert werden.

Provenienz

Spende/Schenkung/Widmung von privater Hand

Provenienz laut Museum / Sammlung

Der Germanist und Lexikograph Michael Holzmann (21.6.1860 Slawathen, Mähren - 20.10.1930 Wien) hinterließ eine Bibliothek, die nach der Deportation seiner Witwe 1942 in einer Garage gelagert wurde und von deren Besitzerin nach Kriegsende 1945 der Bibliothek als 'herrenloses Gut' übergeben wurde.

Gremium

Wiener Rückstellungskommission

Anhängigkeit

Ein Kunstrückgabeverfahren ist anhängig.

Empfehlung

Das zuständige Gremium hat empfohlen, dass der Kunst- oder Kulturgegenstand nach Möglichkeit zu restituieren ist, falls die EigentümerInnen bzw. deren RechtsnachfolgerInnen festgestellt werden können.

Organ

Stadt Wien, zuständiger amtsführender Stadtrat (Magistrat)

Entscheidung

Es liegt keine Entscheidung vor.

Umsetzung

Der Kunst- oder Kulturgegenstand befindet sich im Museum/in der Sammlung.

Objekt anfragen

Bitte füllen Sie folgende Felder aus und versenden Sie anschließend Ihre Anfrage!

Folgende Zeichen sind nicht erlaubt: =<>&/()#

Bitte addieren Sie 3 und 3.